Publikationshinweis

==> Medienecho, wissenschaftliche Rezensionen
 

Neue Texte 

«Berner Kantonswahlen 2022 – eine Nachlese», in Journal21, 13. April 2022. ==>pdf

Halbzeitbilanz kantonale Wahlen 2020/2021 (Frauen): «Durchzogene Bilanz für die Frauen», in Journal21, 29. November 2021 ==>pdf.
Abgedruckt und mit Grafiken ergänzt: «Die Frauen bei den kantonalen Wahlen 2020–2021: Fortschritte, aber auch einige Rückschläge», in DeFacto, 16. Dezember 2021==>pdf.
en français: « Les femmes aux élections cantonales 2020–2021 : des progrès et quelques revers », in DeFacto, 17 décembre 2021 ==>pdf.

Halbzeitbilanz kantonale Wahlen 2020/2021 (Parteien): «Grüne Welle ungebrochen», in Journal21, 9. November 2021==>pdf.
Abgedruckt und mit einer interaktiven Grafik ergänzt: «Zwischenbilanz nach zwölf kantonalen Parlamentswahlen seit 2019», in De Facto, 24. Januar 2022 ==>pdf.

«Fortschritte, Rückschläge und die wichtige Rolle des öffentlichen Drucks Die Entwicklung der Frauenrepräsentation in den politischen Institutionen auf kantonaler und eidgenössischer Ebene, von 1971 bis 2021», in Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung der Universität Bern (Hrsg.) genderstudies, #37. Herbst 2021 ==>pdf.

«Daniel Vischer – der Selbstköpfige». Rezension von Daniel Vischer (2021). «Eckdaten. Linke Politik und rechter Fussball. Memoiren», Verlag «edition 8», in Journal21, 23. September 2021. ==>als pdf

Nationalratswahlen 2023: «Neue Sitzverteilung», in Journal21, 1. September 2021.==>pdf

50 Jahre Frauenstimmrecht: «Wie das Anrennen gegen eine Wand», in in Journal21, 29. Januar 2021.==>pdf

50 Jahre Frauenstimmrecht: «Männerbündlerische Kultur. Weshalb die Schweizerinnen so lange warten mussten, bis sie wählen durften», Neue Zürcher Zeitung, 24. November 2020.==>pdf

Die Frauen bei den eidgenössischen Wahlen 2019: Ein grosser Schritt nach vorne – im Bundeshaus. Mit einem Exkurs zu den Frauen bei den Wahlen in die kantonalen Parlamente und Regierungen 2015 / 2019. Im Auftrag der Eidg. Frauenkommission für Frauenfragen, Juni 2020. 24 Seiten. ==>pdf

Ständeratswahlen 2019: «Grüne und Frauen gewinnen», in Journal21, 25. November 2019. ==>pdf

Nationalratswahlen 2019: «Die Schweiz ist progressiver geworden», in Journal21, 29. Oktober 2019. ==>pdf

Erstanalyse eidg. Wahlen: «So etwas habe ich noch nie gesehen», Wahlblog der Wochen-Zeitung (WoZ), 20. Oktober 2019.==>pdf
 

==>  Vers les textes en français   

 

                                                   2014

==> Medienecho, Rezensionen

 

Weitere Texte

Nationalratswahlen: «Den Proporz verfeinern», in Journal21, 10. November 2019.==>pdf

«Politik vermessen: Entwicklungen, Relevanz und blinde Flecken», in Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (Hsg.). SAGW Bulletin: Vermessen / Mesurer, 2019, Nr. 3, Bern, S. 28–30. ==>pdf

Rezension von «Freitag, Markus und Vatter, Adrian. Wahlen und Wählerschaft der Schweiz», Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2015, in Swiss Political Science Review, Vol.1, 22/2016, S. 179–183.

Rezension von «Milic, Thomas, Rousselot, Bianca, Vatter, Adrian. Handbuch der Abstimmungsforschung, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2014, in Swiss Political Science Review, Vol. 3, 21/2015, S. 467–470.

«Die Grünliberale Partei (GLP). Sind die Grünliberalen eine „Rechts“-Abspaltung der Grünen? Ein Überblick zu den Grünliberalen, von der Gründung bis zu den Nationalratswahlen 2011», in Mazzoleni, Oscar / Meuwly, Olivier, Die Parteien in Bewegung. Nachbarschaft und Konflikte, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2013, S. 123–155.

==> zum Verlag (Buchbestellung)
==> en français

Politologische Einordnung der Wahl Paul Rechsteiners in den Ständerat: «Bilanz einer Wahl», in Ralph Hug, Eine andere Wahl ist möglich. Wie Paul Rechsteiner Ständerat wurde, Rotpunktverlag, Zürich 2012, S. 171–176. ==> pdf

==>zum Verlag (Buchbestellung)
 

 

Weitere Publikationen  

 

2008

 

2009

 

1997